Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/kunsttherapie

Gratis bloggen bei
myblog.de





über Kunsttherapie

In der kunsttherapeutischen Arbeit ist, neben dem therapeutischen Gespräch das Malen, Zeichnen oder Gestalten ein wichtiges Medium. Manche Menschen malen einen großen Teil der gemeinsamen Zeit und können so etwas "abarbeiten".
Andere machen kurze Skizzen oder bringen Bilder oder Fotos, die dann vom Dialog zum "Trialog" werden.
Beim Gespräch wird die Erinnerung häufig begleitet von Veränderung der Worte und Gesprochenem, wie Gehörtem. Die Realität verändert sich.
DAS BILD BLEIBT BILD - ES BLEIBT GLEICH.
Lässt du dich auf dein Bild ein, gibst du dir die Chance in einen Dialog mit etwas zu gehen, dass dir Entsprungen ist -
also dem Gespräch mit einem Teil deines eigenen Wesens.

Es verändert sich durch dein Sehen, ein Sehen mit einem Gegenüber oder mit einer Gruppe.

Ein gemaltes Bild zu einer späteren Zeit betrachtet wird zum gemalten Tagebuch mit dem Unterschied, dass nur du als Autor das Bildes wirklich lesen kannst. Zu verschiedenen Zeiten auch neu liest Das ist eine gute Möglichkeit Veränderungen zu verfolgen und zu fühlen. Und beim Malen und Gestalten bist du versunken, wie beim Spiel - das setzt Energien frei, die wir als Kind ganz natürlich hatten. Das fertige Bild bietet viele Möglichkeiten es erfreut, und in der Entwicklung des Selbst schauen wir das Bild häufig liebevoll an - einfach als ein Teil unserer Erinnerung - etwas das zu unserem Leben gehört!

Daneben spricht das Gestalten andere, oft zu kurz gekommene Sinne an. Farben und Formen bereichern unser Leben und bilden so in der Therapie einen guten bereichernden Schatz.
24.11.11 17:49
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung